Das MG 08/15 nach dem 1. Weltkrieg              

     Weiterverwendung des MG 08/15 ab 1919 mit Veränderungen
   

Die „Karriere“ der Maxim-MGs in den deutschen Streitkräften war 1918 noch nicht beendet. Maxims wurden als STAN-Bewaffnung bei der Reichswehr, bei den Einwohnerwehren, im deutschen Bürgerkrieg der frühen 20er Jahre, natürlich von beiden Seiten, und noch in der Wehrmacht bis 1945 eingesetzt. Bei der Reichswehr wurden dem 100.000-Mann-Heer 792 MG 08 und 1134 MG 08/15 zugebilligt. Diese Zahlen wurden später offiziell auf 861 resp. 1475 Einheiten erhöht.

 

Darüberhinaus fanden sie in der Zwischenkriegszeit Verwendung in vielen anderen Armeen.

 

Während sich an der Grundkonstruktion nichts änderte, wurden in der Reichswehr einige Verbesserungen zur Steigerung des Gefechtswertes eingeführt:

 

MG 08/15:

> Einführung einer Zweibeinaufnahme an der Mündung (zusätzliches Teil ohne bauliche Änderungen)

> Anbringen eines Wasserablassventils am vorderen unteren Bereich des Mantelrohres.

> Anbringen einer Aufnahme für ein FlA-Visier hinten auf dem Mantelrohr.

> Änderung des Dampfventils.

> Verbreiterung der vorderen und hinteren Basis des Abzugbügels.

> Anbringen einer dreiteiligen Halterung an der rechten Gehäuseseite für das FlA-Visier.

> Anbringen einer Platte hinten unten am Gehäuse, um die Waffe auf einer Lafette befestigen zu 

   können.

> Der Deckel erhielt eine Vorrichtung, um das unbeabsichtigte Zufallen zu verhindern. Hinten am

   Deckel wurde ein Block fest angebracht, an dem sich die Kimme des FlA-Visiers befand. Diese

   konnte je nach taktischer Verwendung hoch- oder heruntergeklappt werden.

> Der Kolben wurde abnehmbar (durch Entriegelung und Drehung) gemacht ….

   …und er erhielt oben hinten eine Aufnahme für einen integrierten Öler (ähnlich wie in den  

   Richtgriffen des MG 08) mit Schraubkopf.

> Die Schiene zur Aufnahme der Magazin-Trommel (Patronenkasten 16) wurde verkürzt.

 

Eine ganz wichtige Änderung erfuhr der Zuführblock. War der alte nur zur Aufnahme von Textilgurten geeignet, konnte der geänderte auch die Metallgurte des neuen Einheits-MGs verwenden. Zwischen beiden wurde mit einem Schieber auf der linken Seite umgeschaltet. Die Metall-Gurte wurden hierbei mit der der Öffnung der Taschen NACH OBEN eingelegt.

 

Der verbesserte Zuführblock wurde auch beim MG 08 verwendet.

Diesem eigen ist der verbesserte Abzugmechanismus.

Die meisten der hier beschriebenen Veränderungen sind irreversibel!

Bild eines
MG 08/15 im
Reichswehreinsatz 
RW%200815012.jpg
  Das geänderte  Maschinengewehr  08/15
Das Reichswehr
MG  zur Fliegerabwehr
auf Dreibein montiert.

Das Fliegervisier
aufgebaut,
Fliegerkimme
hochgeklappt
2%20Rechts%20ganz%203fuss.jpg
>Änderungen
  Zuführer:
Erkennbar am
angebrachten
Schieber.

Stellung_unten:
(abgebildet)
für Verwendung
des Stoffgurtes.

Stellung_oben:
Verwendung
Metallgurt des
MG34&MG42
(Oberkante
des Schiebers schneidet mit
Oberkante des
Gehäuses ab)
2%20Fla3fusslinksHP%20pA.jpg
Aus der Sicht
des Schützen.
4%20FLA%20Visier%20durchsichtHP.jpg
Fliegervisier
verstaut und
niedergelegt

einige der
markanten
Veränderungen:

>Halterung für
   Fliegerkorn

>Trommelhalter
   verkürzt

>Öl-Behälter

   im Kolben

> Kupplung für
   Dampfschlauch
5%20rechts%203fuss%20oflaHP.jpg
Das MG
auf Gabelstütze

Hier zu  sehen
Änderung:

>Wasserauslauf
  wie am MG 08
  vorne am
  Kühlmantel unten
  
6%20rechts%202beinHP.jpg
Weitere
Änderungen

>Verstärkung des
  Abzugsbügels      
    (vorne)


>Zurrstück
  zum fixieren
  auf dem
  Schießgestell
  Grasshopper

7%20Kasten%20Zurrstueck.jpg
  Weiterentwicklung  von Zubehör und Werkzeug
geänderte
Dampschlauch-
kupplung

Herstellerlogo
Simson
8%20RW%20DampfanschlussHP.jpg
Detail:

Gelenkkopf
vom Dreibein

Aufnahme des
MG wie bei der
Gabelstütze
über die
Bajonettkupplung

schön zu sehen
Hersteller
Simson
und Abnahme
Adler/6


20%20Dreibein%20Hersteller.jpg
Lauf des
Herstellers Simson
Abnahme Adler/6
Lauf%20Simson%20Wa6%20mHP.jpg
Patronenkasten 15

man beachte  den Hersteller!

SIGMA
1937
Warschau
PK15%20polen.jpg
Wasserkasten  
der 
Fa. Simson
Abnahme
Adler/6
Wasserkastem%20Simson%20Wa%20HP.jpg
Transportmöglichkeiten
MG 08/15 mit
Zubehör
 auf
MG-Wagen
verladen
0815Verlastet%20HP.jpg
Wagen gleichen Musters aber für
MG 08
Verlastung
08Wagenlinks%20HPzz.jpg
08Wagenrechts%20HPzz.jpg
  Zeitgenössische   Anleitungen

Startseite