Bilder und technische Angaben vom  MG08/15

Konstrukteur:                Hiram Maxim
Konstruktionsjahr:        1888 - 1908 -1915
Kadenz / Minute:          400 - 450 Schuß / Minute
Kaliber:                         7,92 Mauser (8x57 IS)
Munitionszuführung:     Leinengurt 250 bzw.100 Schuß
Funktionsprinzip:          Rückstoßlader
Kühlung:                       wassergekühlt
Kühlwasserinhalt:         2,8 Liter
Visier:                           mechanisch 400m - 2000m
Lauflänge:                    720 mm
Gesamtlänge MG:        1390 mm
Gewicht MG:                19,5 kg incl. Kühlwasser & 2-Bein
Gabelstütze(2-Bein):     1,2 kg  

Hersteller:                     gefertigte Stückzahlen (ca Werte)
Gewehrfabrik   SPANDAU        50 000
Gewehrfabrik   ERFURT           33 000
M.A.N.    Maschinenfabrik                   14 000
                   Augsburg-Nürnberg
S & H     Siemens&Halske           13 000
J.P. Sauer&Sohn Suhl       11 000
Rh.M.& M.FRheinische                7 000
Maschinen&Metallwarenfabrik
D.W.&M.F.                          2 000
Deutsche Waffen&Munitionsfabriken
                                         130 000 Gesamt
Deckelbeschriftung%20HP_2x.jpg
        

Waffenrechtliche   Information

   Bei dem hier abgebildeten MG 08/15 handelt es sich um einen nach deutschen Vorschriften
für wassergekühlte MG  abgeänderten Dekoteilesatz.
   Dieser ist durch die nachfolgend genannten Änderungen dauerhaft unbrauchbar gemacht.

Das Patronenlager ist verschweißt, das Rohr mit 6 kalibergroßen Bohrungen versehen,
sowie ein Stahlstift eingeschweißt.
Am Schloß ist der Patronenträger im Bereich des Schlagbolzenloches abgefräst,
der Schlagbolzen abgeschliffen und der Schlagbolzenkanal dauerhaft verschweißt.

MG 08/15

eingehängt  der
Patronenkasten
       16
(Gurttrommel)

Dampfschlauch
angeschlossen.





vorne rechts
Transportkiste
für 2 Stk
Patronen-
kasten 16
0815rechtPK3X.jpg
MG 08/15

 von links
0815%20linksX.jpg
MG 08/15

Details
linke
Seite
0815hiliX.jpg
MG 08/15
von rechts

Patronenkasten
abgenommen
441%20re.jpg
MG 08/15

Baujahr 1916

1916 gefertigte
08/15 hatte
nur die
Waffennummer
auf dem Kastendeckel,
Type & Hersteller
waren auf dem
Federkasten
angebracht.

Es sind aus 1916
nur MG 08/15
vom Hersteller
SPANDAU
bekannt.


Modell /Typen-
angabe &
Nummer
wurden ab
Anfang 1917 auf
dem Kastendeckel
angebracht.

441%20oben.jpg
Gabelstütze frühe Ausführung

Vorläufer der
Blechpräge-
Ausführung.

Auf zeitgenöss.
Bildern meist
an  frühen Ausführungen
des MG 08/15
montiert.

Siehe auch
"Bildersammlung"
     MG08/15


 


Ersatz2bein%20HPzz.jpg
Gabelstütze
zum 08/15

aus
Blech-
prägeteilen
gefertigt,
vernietet.








Gabelstuetze0815.jpg
Variante der Gabelstütze
zum MG 08/15

Kopf aus Stahlguß,
Füsse eingesetztes
Stahlrohr,
Schuh
Blechprägeteil,
mit Fußrohr
vernietet
2bein%20rohr%20HP3.jpg
   Einzelteile

MG 08/15

Kolben zur
Demontage abgeklappt

Aufschlag-
rolle und Sperrklinke
an Verschluß-
leiste



 
kolben%20abgeklappt0815.JPG


MG 08/15

Griff  mit Sicherung

Kolben abgeklappt















Kasten innen,

am Boden Abzugsstange
zu sehen.
0815Griff_innen.jpg


MG 08/15


Schließkupplung
aufgesetzt,

Dampfschlauch
angeschlossen.

Links
die Füllschraube














Schließkupplung
abgenommen,

linke Bohrung
ist der
Dampfausgang,

rechte Bohrung
ist der
Entlüftungskanal






0815Wasser_zu_auf.jpg
MG 08/15

Staubschutz-
Deckel

Soll verhindern
dass Schmutz
und Wasser in
den Zuführer gelangen können.


Staubsch%20HP.jpg
MG 08/15

Staubschutz
angebaut,
zum Wechseln
des
Patronenkastens
kann der
Staubschutz
hochgeklappt
werden.


Hinweis:
Kastendeckel
mit Beschriftung
ab 1917
Staubschutz%20angebaut.jpg
MG 08/15

Funktions-
teile

Federkasten
innen  mit
Schließ-
feder


Gleitstück mit
Schloßhebel






Kastenhalter
zum Einhängen des
PK 16
Funktionsteile0815.JPG
Schloß 08/15

beachte das
 "A" unter der Nummer

zu jedem MG
gehörten
2 Schlösser
( davon in der  Werkzeugtasche)


diese mit
  A   B  
markiert

Schloss08.jpg

Rückstoss-
verstärker zum
MG 80/15

Links:
frühes Modell
bis Ende 1916
Am Mündungs-
trichter ist eine 6-kant Schlüssel-
weite zum Lösen
vorhanden,
Die Hülse ist im
Vergleich kürzer,
am Mittelstück
im Durchmesser
grösser.
Hersteller BWB .
Keine Typen-
beschriftung vorh.


 
Rechts:
spätes Modell
ab 1917
Am Mündungs-
trichter ist eine 8-kant Schlüssel-
weite zum Lösen
angebracht.
Alle Teile mit
M.G. 08/15
beschriftet.
Hersteller
BWB im Oval

RSV%202%20mod%200815.jpg


MG 08/15

Rückstoß-
verstärker
bzw
Mündungsfeuer
Dämpfer
zerlegt




Laufmündung
mit Buchse;

Buchse ist
abschraubbar,
dann
Verwendung im
MG 08 möglich.

MFD%200815.JPG

Startseite